Willkommen in der Homeoffice-Hölle

Antworten
Haushaltsheld
Beiträge: 1
Registriert: 08.04.2021, 13:39
Kontaktdaten:

Willkommen in der Homeoffice-Hölle

Beitrag von Haushaltsheld »

Hallo zusammen,

ich wende mich heute an euch, weil hier bestimmt jemand ähnliche Probleme hat (oder im Idealfall: hatte). Ich befinde mich jetzt seit fast einem Jahr im Homeoffice und langsam kann ich die Wand vor meinem Schreibtisch wirklich nicht mehr sehen. Mir fehlt die Büroatmosphäre unglaublich. Allein schon, zum Arbeiten woanders hinzugehen! Da ich vorerst nicht in unsere Räumlichkeiten zurückkehren kann, habe ich mich mit dem Thema Co-Working auseinandergesetzt, weiß aber noch nicht ganz, wie ich mir das vorstellen könnte. Selbst, wenn ich einfach nur in einem anderen Gebäude arbeiten könnte, wäre ich schon glücklich! Hat zufällig jemand von euch Erfahrungen damit gemacht?

Grüße
Stammkunde
Beiträge: 1
Registriert: 08.04.2021, 13:39
Kontaktdaten:

Re: Willkommen in der Homeoffice-Hölle

Beitrag von Stammkunde »

Hey,

ich habe genau aus denselben Gründen sehr gute Erfahrungen mit Coworking in Essen gemacht, collective.ruhr ist da ein ganz bedeutender Anbieter. Coronabedingt habe ich mich für ein Einzelbüro entschieden, um auf Nummer Sicher zu gehen, aber trotzdem aus dem Haus zu kommen. Es gibt aber auch Open Space Bereiche, wo man noch etwas mehr Büroleben mitbekommt. :)
Ich kann es auf jeden Fall empfehlen, besonders dann, wenn man zu Hause nicht die besten Arbeitsbedingungen hat. Mein Büro ist auch wirklich schön und bietet eine tolle Arbeitsatmosphäre. Ich lüfte, wann ich möchte, und kann mich ab und an trotzdem mit jemandem unterhalten.

Grüße
Echsenmensch
Beiträge: 10
Registriert: 08.04.2021, 12:57
Kontaktdaten:

Re: Willkommen in der Homeoffice-Hölle

Beitrag von Echsenmensch »

Hallo Haushaltsheld,

das klingt wirklich als ob du langsam wahnsinnig wirst. Mich würde ein Co-Working Space vermutlich nicht reizen, aber ich bin im Home Office auch effektiv und glücklich. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass viele meiner Kollegen das Konzept gut fänden. Manchmal ruft mich meine Kollegin wegen vollkommener Kleinigkeiten an und ich vermute, es geht ihr ähnlich wie dir. Es ist wohl eine reine Typfrage und deswegen kann ich das Konzept Co-Working nur unterstützen. Falls du interessante Büros zum Zusammenarbeiten gefunden hast, gib gerne mal Bescheid!

Grüße und nur Mut weiterhin
MasterMaik
Beiträge: 8
Registriert: 08.04.2021, 12:56
Kontaktdaten:

Re: Willkommen in der Homeoffice-Hölle

Beitrag von MasterMaik »

Hallo allesamt,

das Homeoffice bietet so viele Möglichkeiten, von denen man vorher nur träumen konnte.
Endlich kann ich meinen Tag flexibel gestalten und zu der Zeit arbeiten, an der ich mich am fittesten fühle.
Wenn ich mal verschlafe, arbeite ich einfach später und keiner kreidet es mir an.
Ehrlich gesagt genieße ich das total, mache mehr Sport und ernähre mich gesünder.
Nur fehlt aktuell vor allem Elternteilen die Büroatmosphäre, da es zuhause teils lauter wird.
In solchen Fällen kann ich absolut verstehen, dass man Coworking effektiver findet.
Ich für meinen Teil habe Coworking (noch) nicht ausprobiert, aber weiß was noch so kommt.
Erstmal werde ich meinen Arbeitsplatz für die nächsten Wochen verlegen, in einen Wohnwagen.
Das war so eine fixe Idee meinerseits, aber ich wollte unbedingt mal reisen und weiter arbeiten können.
Leider kommt man aktuell nicht sehr weit, was richtiges Reisen angeht, aber Deutschland hat auch ein paar schöne Ecken.
Ich habe mich hier in NRW mal umgeschaut und bin bei caravan-rent.me fündig geworden - ein Wohnmobil mieten in Mönchengladbach ist offensichtlich einfach.
Die Ausstattung der Forster Wohnmobile lässt eigentlich keine Wünsche offen und so fiel mir die Wahl nicht sonderlich schwer.
Mein Plan ist jetzt erstmal an die Mosel zu fahren und von da aus schaue ich mal, wohin es mich so treibt.
Falls ich irgendwo einen besonders schönen Campingplatz finde, bleibe ich eventuell sogar länger da.
Für den Fall habe ich noch ein kleines Wurfzelt und diesen Faltpavillon mit:
https://www.stabilezelte.de/faltpavillons/
Warum probiert ihr nicht alle mal von draußen zu arbeiten? Ich bin mir sicher, dass das auch schon helfen würde.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich die Kombination von Arbeiten und Reisen als erholsam empfinden werde.
Im festen Homeoffice sieht man halt nie etwas neues und unterwegs kommt dieses Problem gar nicht erst auf.

MfG
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast